Innenausstattung und Home Staging verfolgen völlig unterschiedliche Zielsetzungen. Eine Innenausstattung spiegelt den Geschmack der Bewohner wider und ist an deren persönlichen Lebensstil angelehnt, während das Ziel des Home Staging darin besteht, den Raum von dieser persönlichen Note loszulösen und so einzurichten, dass er möglichst vielen Besuchern gefällt.
Home Staging und Innenausstattung haben nichts gemeinsam; beim Home Staging handelt es sich um eine Immobilienmarketing- Strategie, auf die wir spezialisiert sind. Aus diesem Grund bieten wir keinerlei Innenausstattungs- Dienstleistungen an.
Ein Interessent wird bei der Besichtigung eines bewohnten, möblierten und nach dem persönlichen Geschmack des Eigentümers dekorierten Objektes (z.B. durch Fotos etc.) unbewusst den Eindruck erhalten, die Wohnung eines anderen zu besichtigen und eine fremde Welt zu betreten, nicht jedoch die seine. Der potentielle Käufer wird sich somit von Anfang an nicht „zu Hause“ fühlen.

Verkäufer werden durch die emotionalen Beziehungen zu ihren Immobilien daran gehindert, einen erforderlichen Abstand zu gewinnen und die nötigen Umgestaltungen objektiv zu beurteilen.

Leider kann ein einziger negativer Eindruck eine ganze Liste positiver Faktoren zunichtemachen und einen Verkauf zum Scheitern bringen.

Es existieren vier wesentliche Gründe, die den Verkauf einer leer stehenden Immobilie erschweren:

  • Mangelndes Vorstellungsvermögen des Käufers

Bei leer stehenden Räumen sehen sich Käufer aufgrund eines fehlenden Bezugspunktes der Schwierigkeit ausgesetzt, den einzelnen Räumen eine Funktion zuzuordnen.

Anstatt sich das vorhandene Potential jedes Raumes vor Augen zu führen, stellen sich die potentiellen Käufer die Frage, ob ihre Möbel in ein Zimmer passen, wohin das Sofa, der Fernseher oder der Esstisch gestellt werden können.

Dies gilt umso mehr für Wohnungen mit unregelmäßiger bzw. komplexer Raumaufteilung. Zudem wirkt ein leeres Zimmer oftmals kleiner als ein möbliertes.

  • Mängel werden verstärkt

Sobald ein Käufer weiße/leer Wände und einen leeren Fußboden betrachtet, sucht er unbewusst nach Mängeln, da er „etwas zum Hinschauen“ benötigt. Ein Käufer ist deshalb bei einem leer stehenden Objekt deutlich kritischer als bei einem möblierten Objekt.

Außerdem stellt sich der Käufer die Frage, warum die Immobilie noch nicht verkauft werden konnte und wird nach möglichen Gründen oder Fehlern suchen, selbst wenn objektiv an der Immobilie nichts auszusetzen ist.

  • Fehlende emotionale Bindung zur Immobilie

Eine leer stehende Wohnung wirkt kalt und unpersönlich. Kein Käufer hegt den Wunsch, in eine leblose Wohnung einzuziehen.

Daher muss der Wohnung Leben eingehaucht werden, indem ein ansprechender und behaglicher Rahmen geschaffen wird, der eben gerade diesen emotionalen Aspekt anspricht und das Gefühl entstehen lässt, genau die richtige Wohnung gefunden zu haben.

  • Hohe Konkurrenz durch das Internet

Leer stehende Objekte sind in der Zeit des Internets einer enorm hohen Konkurrenz ausgesetzt. Eine attraktive, durch Home Staging Aktivitäten aufbereitete Immobilie steigert maßgeblich die Chancen auf einen schnelleren Verkauf.

Home Staging bedeutet nicht einfach nur, „Geld auszugeben“. Es handelt sich um eine überschaubare Investition, mit der Sie eine optimale Kapitalrendite erzielen können.

Durch Home Staging Aktivitäten werden Preisverhandlungsspielräume reduziert, da Sie ein Produkt anbieten, das gefällt. Die Kosten für Home Staging Aktivitäten sind meist deutlich geringer, als jede erste Preissenkung im Rahmen von Verkaufsverhandlungen. Zudem kann Home Staging Ihnen helfen, Ihr Objekt um bis zu 10% teurer zu verkaufen.

Es gibt einen weiteren Grund weshalb es wichtig ist, ein Objekt in gutem Zustand zu verkaufen: Ein Käufer wendet vor dem Kauf viel Zeit für die Suche auf, bevor er eine Immobilie findet die ihm gefällt. Nach all den Anstrengungen möchte der Käufer in eine saubere Wohnung einziehen, in der keine oder nur wenig Arbeiten vorzunehmen sind, die also „sofort einzugsbereit“ ist.

Jeder Verkäufer muss sich dieser Tatsache bewusst sein unabhängig davon, ob er Home Staging als Dienstleistung in Anspruch nehmen wird, oder nicht.

Im Allgemeinen ist mit 1% bis 3% des Verkaufspreises zu rechnen. Diese Kosten sind vom Zustand des Objekts abhängig.

Eine gepflegte Wohnung in gutem Zustand kostet weniger als eine Wohnung in schlechtem Zustand. Auch die Größe des Objekts und die Zahl der zu leihenden oder zu kaufenden Möbel und Accessoires spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Nein! Ganz im Gegenteil. Home Staging versteckt keine Mängel wie undichte Leitungen, Schimmel, Feuchtigkeitsspuren etc. Solange der Eigentümer derartige Mängel nicht im Voraus ordnungsgemäß behoben hat, werden keine Home-Staging-Tätigkeiten eingeleitet.

In einem Kaufvertrag haftet der Eigentümer per Gesetz für versteckte Mängel und kann dafür verklagt werden. Es steht damit nicht in seinem und auch nicht in unserem Interesse, bestehende Mängel zu verbergen.

Home Staging hilft Ihnen, auf einem trägen Markt schneller und auf einem dynamischen Markt um 2% bis 10% teurer zu verkaufen.

Im Allgemeinen werden 74% der Objekte, bei denen Home Staging Aktivitäten zur Anwendung kamen, innerhalb von 3 Monaten verkauft.

Home Staging kann Ihnen nicht garantieren, dass sich Ihre Immobilie verkauft, eröffnet Ihnen in jedem Falle bestmögliche Verkaufschancen.

Zum einen, da Home Staging spezifische Techniken nutzt.

Und zum anderen besitzen Home Stager den nötigten Abstand, um eine Immobilie objektiv zu bewerten, da im Gegensatz zum Eigentümer keine emotionale Bindung zum Objekt besteht.